Selbstverteidigung für Frauen

In unserem Frauen-Selbstverteidigungs-Kurs vermitteln wir Strategien um gefährlichen Situationen vorzubeugen. Wir klären über gewaltfreie Maßnahmen auf, die man ergreifen kann um die eigene Grenze zu verteidigen (z.B. mit Hilfe von Körpersprache und Stimme). Wir zeigen ausgesuchte, effektive und leicht erlernbare Ju-Jutsu-Techniken, die es ermöglichen sich gegen einen Angreifer zur Wehr zu setzen.


Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung

Gewalt gegen Frauen ist vielfältig. Sie findet in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Disco, auf der Straße, also eigentlich überall statt. Dennoch gibt es sehr viele Vorurteile über die Methoden sich zu schützen. In unserem Kurs informieren wir über die aktuellen Erkenntnisse aus Polizeistudien. Durch Gespräche und das Durchspielen von Gefahrensituationen schärfen Frauen ihre Wahrnehmung, probieren verbale Strategien aus, erleben ihre eigenen Kräfte und lernen so, eine Vielfalt an Handlungsmöglichkeiten für einzelne Situationen zu entwickeln.

 

Sicheres Auftreten schützt nicht nur vor Übergriffen, es erleichtert auch das Leben ungemein! Werde dir deiner Stärken und Möglichkeiten bewusst!

Schlagkräftig werden: Wir üben Schläge, Stöße und Tritte an Schlagkissen. Das macht nicht nur Spaß, es liefert dir gleichzeitig die kostbare Erfahrung, wieviel Kraft in dir steckt und welche Technik du anwenden kannst.

Selbstsicherheit durch erlebte eigene Energie: Die eigenen Kräfte zu erleben erzeugt ein positives Körpergefühl. Das wird auch in einer sicheren Ausstrahlung spürbar. Brüllen gehört dazu: Kampfgebrüll feuert die eigenen Kräfte erst richtig an und kann einen abschreckenden Effekt auf den Angreifer haben. Weisst du wie laut du sein kannst, wenn's drauf ankommt? Probier es aus! Tut gut!


Die drei Stufen der Selbstverteidigung nach dem Ampelprinzip

In  den  Kursen  oder  bei  Elternabenden  werden wir oft  gefragt,  wie  man  sich  auf  eine  Situation  oder  eine  Bedrohung vorbereiten kann, die man noch gar nicht kennt und ob es letztendlich eine Technik gibt, mit der man aus allen Situationen heraus kommen kann. Leider gibt es kein Patentrezept. Es gibt nicht die eine Technik, die alle Probleme löst, es gibt nicht die Selbstverteidigungstechnik,  die schmerzfrei einen Angriff beendet und den Angreifer nebenbei freundlich kampfunfähig macht.  Daher bieten wir euch ein Baukastensystem an, welches euch für unterschiedliche Situationen Handlungsmöglichkeiten gibt:


Die drei Farben geben die drei Stufen der möglichen bzw. notwendigen Verteidigung wieder. Grün beinhaltet den gesamten Bereich der Prävention, Gelb den Bereich der Selbstbehauptung und Rot den Bereich der Selbstverteidigung, der das zuletzt einzusetzende Mittel definiert.


Wir informieren ebenso über:

  • Sicherheit zu Hause und Unterwegs - das rät die Polizei. 
  • Häusliche Gewalt - das kannst du tun.
  • Pfefferspray & Co. - zweifelhafter Schutz.
  • Notwehr ist dein gutes Recht! Die juristische Seite der Selbstverteidigung. 

Ablauf und Ziel des Kurses:

Wir beginnen mit einem gemeinsamen Aufwärmtraining. Anschließend vermitteln wir verschiedene Techniken und spielen unterschiedliche Szenarien durch. Am Schluss gibt es einen praktischen Test um zu schauen, was ihr euch gemerkt habt.

Ziel des Kurses ist das Selbstbewusstsein und die Selbstbehauptung zu stärken, Hemmschwellen abzubauen, die eigenen körperlichen Stärken, aber auch Grenzen kennenzulernen, Angst zu bewältigen und vieles mehr.